Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Blick in das Unigebäude

Kontakt

Prorektorin Prof. Dr. Johanna Mierendorff

Telefon: 0345 55 21460
Telefax: 0345 55 27092

Raum Melanchthonianum,
1. Obergeschoss
Universitätsplatz 8/9
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Personalentwicklung

An der MLU ist Personalentwicklung als strategisches Handlungsfeld des Rektorats sichtbar implementiert worden. Mit der Einrichtung eines Prorektorats für Personalentwicklung und Struktur ist ein deutliches Zeichen gesetzt und die institutionelle, finanzielle und strukturelle Basis für deren systematische Weiterentwicklung geschaffen worden. Personalentwicklung ist eine der Voraussetzungen für ausbalancierte Arbeitsbedingungen und damit für die Möglichkeit, individuelle Karrierewege strukturell unterstützen zu können. Dies berührt sowohl Karrieren innerhalb der MLU, als auch Wege aus der Universität heraus.

Personalentwicklung an der MLU umfasst den wissenschaftlichen und den nicht-wissenschaftlichen Bereich. Aktuell wird das im Jahr 2018 durch den Senat verabschiedete Personalentwicklungskonzept für den wissenschaft- lichen Bereich systematisch umgesetzt und weiterentwickelt. Bereits seit Herbst 2017 wird in einem dialoggetragenen Prozess, an dem zentrale Akteure aus den Fakultäten und der Verwaltung unter Federführung des Prorektorats für Personalentwicklung und Struktur sowie des Referats Personalentwicklung der Zentralen Universitätsverwaltung (https://personal.verwaltung.uni-halle.de/service/personalentwicklung/) beteiligt sind, das an der MLU seit langem etablierte ausdifferenzierte Angebot von Beratungs- und Qualifizierungs- maßnahmen systematisch erfasst. An der Verbesserung der bisherigen sowie der Entwicklung neuer Instrumente wird seitdem kontinuierlich gearbeitet. Das Ziel ist, die im Personalentwicklungskonzept für den wissenschaftlichen Bereich formulierten Meilensteine als eine Gesamtstrategie zu etablieren und transparent zu machen. Transparenz ist eine Voraussetzung dafür, dass die umfangreichen Angebote nicht nur wahrgenommen werden, sondern auch ein Grundverständnis universitärer Verantwortung für die Arbeitsbedingungen und Karrierewege sich in allen Bereichen der Universität entfalten kann. In einem zweiten Schritt wird ein Personalentwicklungskonzept für den nicht-wissen- schaftlichen Bereich angestrebt. Personalentwicklung im wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Bereich werden als ein ineinander verzahnter Prozess begriffen.

MLU-Personalentwicklungskonzept für den Wissenschaftsbereich
PE-Konzept_Wissenschaftsbereich.pdf (nur intern abrufbar) (665,1 KB)  vom 07.03.2019

Zum Seitenanfang